Der perfekte SEO Inhalt - Grundlagen

Der Title-Tag einer Webseite

Maximale Länge des Title-Tag sind genau 512 Pixel in der Breite bzw. maximal 50 bis 60 Buchstaben. Als Grundlage sollten 55 die Richtung vorgeben.

Was soll der Title-Tag beinhalten?
Die wichtigsten Suchbegriffe einer Webseite, oder auch Unterseite, sollten im Title-Tag am Anfang stehen. Ein gut gewählter Titel kann die Click-Through-Rate (CTR) enorm nach oben steigen lassen.

Beispiel für einen Title-Tag:  "Warenwirtschaft für den Mittelstand - Open surce“ -> 48 Zeichen.
Als URL sollte -> "warenwirtschaft_mittelstand.html“ gewählt werden.

Worauf achten bei einer H1 Überschrift?

Die H1 Überschrift ist so ähnlich wie der Title-Tag, nur ohne Begrenzung in der Länge.
Der Inhalt sollte hier kreativ sein und den Suchbegriff aus dem Title-Tag beinhalten.
Der Titel und die H1 Überschrift sollten die selbe Aussage haben.

Beispiel für eine H1 Überschrift: „Warenwirtschaft für den Mittelstand - Eine open surce ERP-Lösung für Windows, Mac und Linux“
Der Focus für SEO wird auf „Warenwirtschaft Mittelstand“ als Hauptkeywords gelegt.

Was ist mit H2 und H3 Überschriften?

Die H2 - H3 Überschriften machen nur Sinn, wenn Sie für den Leser in der Textstruktur relevant sind.
Es ist natürlich auch hier gut die Suchbegriffe in den Überschriften am Anfang zu Platzieren.


Beispiel für H2: "Unsere Warenwirtschaft für den Mittelstand kommuniziert auch mit gängigen Etikettendruckern und Kassensystemen“

Meta Description - Die Kurzbeschreibung der Webseite

Die Meta Description ist nichts anderes als eine Kurzbeschreibung bzw. Zusammenfassung des Inhalts der Zielseite.

Die Meta Description wird bei den Suchmaschinen unter dem Title-Tag angezeigt und informiert den Anwender über den zu erwartenden Inhalt. Die maximal empfohlene Länge für die Meta-Descriptions beträgt derzeit 175 Zeichen.

Die Meta Description ist für die Suchmaschine und SEO nicht relevant. Die Meta Description ist mehr ein Werbetext, der den Kunden dazu bringen soll auf das Suchergebnis zu klicken.

Es macht aber Sinn, auch in der Meta Description die Hauptkeywords zu verwenden, da die Suchmaschine die Hauptkeywords in fetter Schrift bei den Suchergebnissen darstellt und somit die Relevanz für den Benutzer hervorhebt.

Die Bildoptimierung für Suchmaschinen

Bildgröße - Dateigrößen
Wichtig für den Page Speed ist die Dateigröße des Bildes. Hier sollten Sie so klein wie möglich Arbeiten.

Bildname in SEO
Der Bildname sollte den Bildinhalt so gut wie Möglich beschreiben.
z.B. tanne.jpg -> Ist es ein Wald mit Tannen, dann sollte die Datei "tannenwald.jpg" oder "tanne-wald.jpg" genannt werden.
Je genauer der Bildname mit dem Inhalt übereinstimmt, desto besser die Relevanz für die Suchmaschine.
Hier spielt vor allem die Verwendung relevanter Keywords für den Inhalt eine große Rolle.

Alt-Attribute für Bilder
Das Alt-Attribut ist wichtig, wenn das Bild mal aus technischen Gründen nicht geladen werden kann. Es sollte immer gesetzt werden und den Inhalt des Bildses beschreiben und das relevante Keyword beinhalten.

Title-Tag für Bilder
Der Title-Tag oder auch Meta-Title sollte bei Bildern verwendet werden. Ein relevantes Keyword kann auch hier gut untergebracht werden. Jedoch steht hier die Usability mehr im Vordergrund als die SEO Relevanz.