Autorentexte – Guter Inhalt ist nicht alles – ohne guten Inhalt ist alles nichts

Google hat in den letzten Jahren bei seinem Suchalgorithmus den Schwerpunkt auf den Content (Inhalt) einer Webseite gelegt. Damit eine Webseite für Google als eine von höchster Qualität eingestuft wird, muss sie für den Nutzer hochbefriedigend sein. Webseiten von höchster Qualität, nachfolgend Qualitätswebseiten genannt, haben eine große Menge an Haupt-Content, nützlichen Supplementary Content (zusätzlichen, beziehungsweise ergänzenden Inhalt) und verfügen über ein gutes Web-Layout, welches ein Aspekt der Web-Usability ist.

 

Die Texte einer Webseite sollten von hoher Qualität sein und ein hohes Maß an spezifischen Kenntnissen über die Themen verfügen. Dabei ist der Name des Autors nicht zwingend relevant. Der Text muss lediglich auf Experten-Niveau geschrieben sein, auch wenn er nicht von Experten verfasst ist. Der Hauptcontent ist optimaler Weise bei Qualitätswebseiten sofort sichtbar (front and center). Qualitätswebseiten haben einen offensichtlichen Zweck und erreichen dies auch sehr gut. Der Supplementary Content soll für den User hilfreich sein und damit die User-Experience (Nutzer-Erlebnis) zur Zufriedenheit abrunden.

 

Mit den Google Quality Rater Guidelines 2014 fokussiert sich Google noch stärker auf das ausschlaggebende Kriterium „Content“. Neu ist der Aspekt des E-A-T für Qualitätswebseiten. Schon um die zweithöchste Google Bewertung „High Level“ zu bekommen, muss eine Webseite über die Eigenschaften „Expertise, Authoritativeness und Trustworthiness“ (E-A-T), verfügen. Der Inhalt muss dem Nutzer Expertise, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit vermitteln.

 

Inhalte auf Experten-Niveau kann je nach Zweck der Webseite unterschiedlich bewertet werden. In einigen Gebieten ist der Expertenstatus eindeutig. So müssen die Inhalte von Qualitätswebseiten mit medizinischen Ratschlägen von Personen oder Organisationen mit medizinischer Fachkenntnis oder Akkreditierung stammen. Texte müssen professionell, dem Berufsstand entsprechend, verfasst sein. Genauso müssen finanzielle, juristische oder steuerliche Themen aus fachkundigen Quellen stammen.

 

Aber Content auf Experten-Niveau kann auch auf Lebenserfahrung basieren. Viele Inhalte sind von Personen verfasst, die detailliert und hilfreich sind, obwohl sie nicht über eine offizielle Bildung oder Ausbildung auf dem Sachgebiet haben, wie etwa Gitarre spielen, kochen oder fotografieren. Wenn es so aussieht, dass der Text von einer Person verfasst wurde, welche die nötige Art und Menge an Lebenserfahrung zum Thema aufweist, wertet Google dies als Experten durch Alltagskompetenz beziehungsweise als Person mit Alltags-Fachkenntnis. Für Google ist entscheidend, dass der Inhalt professionell ist, ein hohes Maß an Niveau und Information aufweist, das Thema der Webseite trifft und für den Nutzer hilfreich und informativ ist.

 

Online-Pixel arbeitet mit professionellen Textern zusammen, die sich auf das Verfassen von Content für Webseiten spezialisiert haben. Bei Produktbeschreibungen achtet Online-Pixel bei den zu verfassenden Texten beispielsweise auf eine angepasste Meta-Beschreibung sowie Schlüsselwörter bei gleichzeitig guter Lesbarkeit für den Nutzer. Die von Online-Pixel verfassten Texte berücksichtigen sowohl die User-Experience, die Web-Usability, die Kriterien der Google Quality Rater Guidelines als auch die Suchparameter des Algorithmus der Google Suchmaschine.

SEO Tipps

SEO – Der Faktor Maschine

Ein wesentlicher Faktor einer Unternehmenswebseite ist die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization; kurz SEO)

SEO – Der Faktor Mensch

Die Suchmaschinenoptimierung kann noch so gut sein und das Ranking zunächst tatsächlich verbessern

Web-Usability

Der Inhalt einer Webseite ist der Kernfaktor für den Erfolg beim Nutzer sowie für ein hohes Ranking in der Suchmaschine.